Akupunktur

Eine Reizung der Akupunkturpunkte ist wohl eine der weitesten und am ältesten verbreitete Heilmethode auf der Welt. Durch an genau festgelegten Punkten in der Haut, wird mit Nadeleinstichen, Störungen im Körper beseitigt oder gelindert.

Alle diese Akupunkturpunkte liegen auf sogenannten Meridianen. Das sind Leitlinien die über den ganzen Körper verlaufen. Nach altchinesischer Auffassung kreisen in Ihnen die Lebensenergieanteile YIN und YANG.

In unserem Körper sind diese beiden Kräfte gleichzeitig als Gegenpole wirksam. Ihr Gleichgewicht in unserem Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Stehen diesen beiden Kräfte in einem Ungleichgewicht, führt dies auf Dauer zu Krankheit.

Um auf diese Akupunkturpunkte einzuwirken, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die bekannteste ist die Akupunktur, hier wird mit einer Akupunkturnadel in den Punkt gestochen. Eine weitere sehr bekannte Methode ist die Behandlung mit Wärme (Moxibustion). Außerdem stehen noch Behandlungen mit Ultraschall, Laserstrahlen oder eine Druckbehandlung mit dem Finger (Akupressur) zur Verfügung.

Werden die über dem Körper verlaufenden Meridiane, auf einer Akupunkturtafel betrachtet, so wird verständlich, dass viele Schmerzen, die weit von den Akupunkturpunkten liegen, doch einen Zusammenhang mit diesen haben. Es muss somit der Körper in seiner Ganzheit betrachtet werden und der Meridian energetisch als Funktionskreis wieder stabilisiert werden.




nach oben